Ahlmann AS 6 M / Ahlmann AS 70 M

Ahlmann AS 6 M

Das Erdarbeitsgerät Ahlmann AS6M ist ein kleines hoch mobiles Gerät, das in allen Pioniereinheiten der Bundeswehr vorhanden ist. Von der Bauart ist es ein Schwenklader. Schwenklader haben den Vorteil das der Einsatzraum im Gegensatz zum konventionellen Radlader kleiner ist. Standardmäßig ist es mit einer sogenannten Greiferschaufel ausgerüstet. Mit dieser Schaufel kann er das Schüttgut entweder wie ein Radlader oder wie ein Bagger aufnehmen. Zum schnellen entladen kann man die Schaufel öffnen. Mit der Schaufel kann man Flächen auch abziehen und ebnen. Beim Transport bzw. Marsch kann in der Schaufel auch ein Baggerarm mit Tieflöffel mit geführt werden. Eine Palettengabel wird ebenfalls am Vorderwagen mitgeführt. Im Zusammenspiel von Palettengabel und Kranhaken kann man den Ahlmann auch für leichte Kranarbeiten heranziehen. Der Kranhaken wird ebenfalls am Fahrzeug mitgeführt. Weiteres Zubehör wie Erdbohrer, Hydraulik Meißel, Grabfräse, Sandsackfüllstation müssen mit anderen Transportmitteln nachgeführt werden. Der Ahlmann wurde in einigen wenigen Exemplaren mit einer geschützten Kabine nachgerüstet, was aber nichts am Einsatzwert des „Schweizer Taschenmesser der Pioniere“ ändert.

Mit Greiferschaufel

Baggerarm und Tieflöffel in Greiferschaufel verlastet

Mit Erdbohrer

Mit Palettengabel

Mit Sandsackfüllstation

Mit Hydraulik Meißel

Mit Hydraulik Meißel und MSA

Der Ahlmann wurde hier mit einer Modularen SchutzAusstattung nachgerüstet.

Das Zubehör

Das Zubehör des Ahlmann teilweise mit den Transportpaletten,lose oder am Fahrzeug verstaut. 

Der Ahlmann auf Reisen

Da der Ahlmann eine Höchstgeschwindigkeit von 30 km/h hat ist er nicht Marschfähig und muss bei Verlegungen auf einem Tiefladeanhänger transportiert werden. Auf Grund seiner Größe kann er auch per Luft verlegt werden. 

Ahlmann AS 70 M

Mit Greiferschaufel

Das Zubehör

Ebenso Reichhaltig wie beim AS 6 M